Marianne Eggenberger Kontakt
Marianne Eggenberger Kontakt

Natur - Erlebnisse

vergnügt - verspielt - vertieft

"Die Wildnis ist nicht ein Ort, den wir besuchen. Sie ist Heimat".    Gary Snyder  (Dichter und Umweltaktivist)

Jurtensommer 2022

Wir führen ein einfaches Leben in der Natur

Wir freuen uns sehr, dass der Jurtensommer der «Selig Raben» in die zweite Runde geht.

Unser Lagerplatz liegt in den Berner Voralpen. Vor uns die Alpwiese, hinter uns der Wald, unter uns der wilde Bergbach und über uns die Sterne. Die Infrastruktur ist einfach gehalten: Eine Feuerstelle zum Kochen, eine Gemeinschafts-Jurte zum Schlafen (Schlafsack mitnehmen), eine Trinkwasserstelle und ein Kompost-Klo. Du kannst natürlich auch unter freiem Himmel schlafen (Mätteli mitnehmen).

Der Platz liegt im Naturpark Gantrisch. Den genauen Ort geben wir dir  bei einer Anmeldung bekannt.

Natur - Kurs - Angebote am Jurtenplatz

Für Naturliebhaber*innen und Naturanfänger*innen, für Geniessende, Gestaltende, Forschende,  Fabulierende und Meditierende

Männer und Frauen ab 18Jahren

Verwilderungstage

11. - 15.Juli 2022

Die Verwilderungsstufen:

  • Ein einfaches Leben führen

  • Die Verbundenheit mit der Natur erleben

  • Die Sinne wecken und Fährte aufnehmen

  • Vom Weg abkommen

  • Deinem wilden Herzen folgen

TN: max. 8 Menschen ab 18 J.

Leitung: Sibylle und Marianne

  mehr

Infos & Anmeldung

Frauen jeden Alters

Wiibercamp

25. - 30.Juli 2022

Hast  Du Zeit zum Nicht(s)-Tun?

36 Stunden allein in der Natur

TN: 6-8 Frauen jeden Alters

Leitung: Cecile und Marianne

mehr

Infos & Anmeldung

Kinder von 8 bis 12 Jahren

Wilde Ferien 

08. - 12.August 2022

Wir machen was uns gefällt

Kennst Du den Fuchsgang mit Eulen-blick? Entdeckst Du die Spuren der Hirsche? Magst du Hamburger mit Wildkräutersalat? Willst du zur Ferien- Wildnis-Gäng gehören?           

TN: max 8 Kinder

Leitung: Ursula und Marianne

mehr

Infos & Anmeldung

Verwilderungstage - oder die Kunst vom Weg abzukommen

Datum: 11. - 15.Juli 2022 // Check-In & Check Out je 13:00 Uhr

    In dieser Woche drosseln wir das Tempo und schärfen unsere Sinne. Wir leben ganz nah an der Natur und kommen ihr und uns selber ein Stück näher. Wir erfahren und reflektieren unser Naturverständnis und -verhältnis. Wer bin ich in dieser grossen Versammlung aller Lebensformen? Und was hat das mit meinem persönlichen Leben als Mensch zu tun? 
    Es gibt sowohl angeleitete Sequenzen wie auch Raum und Zeit für eigenes Nicht(s)-Tun. Gemeinsam üben wir die  S P U R E N S U C H E - wir suchen und finden Zeichen anderer Lebewesen und debattieren die Geschichten hinter diesen Zeichen.  Wer war hier? Woher kommen sie? Wohin gehen sie? Wie leben sie?  Wir wecken unsere Sinne und tauchen in die Erlebniswelt dieser Daseinsformen ein. Neue Gangarten fordern uns auf, vom Weg abzukommen. Wir schlagen uns auf unbekannten Pfaden ins Gebüsch. Alleine verlässt du für ein paar Stunden pro Tag deine K O M F O R T Z O N E und verweilst in der Natur. Du verzichtest dabei zB auf dein Handy,  das Essen, auf's Rauchen (je individuell). Wohin zieht es mich? Traue ich meiner Intuition?  Folge ich den Impulsen meines Herzens? Es geniessen. Es aussitzen. Vielleicht Zeichen empfangen? Gemeinsam teilen wir das Erlebte und spiegeln die GeschichtenWir kochen zusammen am Feuer, baden im Bach, lassen den Tag am Lagerfeuer ausklingen, singen und  schauen in die Sterne. 
    Schwerpunkte: Empathie für andere Lebewesen stärken, persönliche Naturbeziehung reflektieren,  zur Ruhe kommen.

    Teilnehmende:
    maximal 8 Menschen ab 18 Jahren Ort/ Treffpunkt: Im Naturpark Gantrisch, 50Min ÖV ab Bern. Unterkunft: Jurte der Selig Raben Kosten:CHF 500.- bis 800.- (Richtpreis/ Selbsteinschätzung). Im Preis sind Kurskosten, Kost& Logis inkl. Infos und Anmeldung: Marianne

Anmeldeschluss: 15.Juni 2022

 Flyer Verwilderungstage

Wiibercamp

Lasst uns Ängste überwinden und die Wälder zurückgewinnen.  

Datum: 25. - 30.Juli 2022// Check-In 13:00 - Check Out 16:00

Im Wiibercamp treffen sich Frauen, die gerne alleine in der Natur unterwegs sind und sich wünschen,  alleine "dort draussen" zu übernachten.  Doch vielleicht ist dieser Wunsch mit Ängsten besetzt? Die Hürde es zu tun zu gross? In einer gemeinsamen Zeit der Vorbereitung beleuchten wir unsere Freuden und Ängste und stärken uns gegenseitig. Während der Solozeit bieten Marianne und Cécile, falls nötig,  Zuflucht am Jurtenplatz.  Bei der Rückkehr teilen wir das Erlebte und spiegeln unsere Geschichten. Was meinsch? Let's go!

 1.Tag: Ankommen - Kennenlernen - Das Gelände erkunden - Besinnliche Dämmerung - Alles dürfen, nichts müssen

2.Tag: Morgenbaden - Vier Himmelsrichtungen  - SoloPlatz finden

3.Tag: Am Morgen aufbrechen ...

36 Stunden allein in der Natur 

4.Tag:  ... Am Abend zurückkehren

5.Tag: Die Geschichten teilen - Verdauen - Feuern und Feiern

6.Tag: Dem Erlebten Form geben -  Perlen für den Alltag 

Teilnehmerinnen: Max. 8 Frauen jeden Alters Ort/ Treffpunkt: Im Naturpark Gantrisch, 50Min ÖV ab Bern. Unterkunft: Jurte der Selig_Raben Kosten: CHF 600.- bis 900.- (Richtpreis/ Selbsteinschätzung). Im Preis sind Kurskosten, Kost& Logis inkl. Infos und Anmeldung: Marianne und Cécile www.cecilekeller.ch  Anmeldeschluss: 25.Juni 2022

Flyer Wiibercamp

Wilde Ferien für Kinder

Datum: 08. -12.August 2022 // Treffpunkt HB Bern 11:30 Uhr & Check-out HB Bern 18:00 Uhr

Teilnehmende: maximal 8 Kinder von 8 - 12 Jahren Ort: Im Naturpark Gantrisch, 50Min ÖV ab Bern. Unterkunft: Jurte  der Selig_Raben Kosten: CHF 550.- für das erste Kind; 350.00 CHF für weitere Kinder derselben Familie, Kulturlegi, Im Preis sind Kurskosten, Kost& Logis inkl. Infos und Anmeldung: Marianne oder Ursula

Flyer mit Programm

Es besteht die Möglichkeit, dass erwachsene Begleitpersonen bei unserer Gastgeber-Familie  im Camper oder in der Ferienwohnung  übernachten. 

Deine persönliche Auszeit in der Natur

Ist es Zeit dich aus dem Trubel und dem Tempo des Alltags zu lösen?  Bist du einer Lebensfrage auf der Spur?

Die Jurte und der Naturraum bieten dir ein wildes und dennoch geschütztes Umfeld, um dich für ein paar Tage zurückzuziehen. Das einfache Leben und der Hautkontakt mit der Natur spenden dir neue Energie.

Wir teilen uns die Jurte und die täglichen Arbeiten wie Holz sammeln, Feuern und Kochen, verbringen die Tage je individuell. Falls  gewünscht tauschen wir uns über unsere Anliegen und Themen aus. Eine Zeit der Stille/ des Schweigens ist genauso willkommen.

Wünschst du dir eine persönliche Begleitung in Form von angeleiteten  Übungen (Naturwahrnehmung/ Naturmeditation/ Reflexion deines Naturverhältnisses/ Spiegeln persönlicher Themen), so stecken wir den Rahmen in einem Vorgespräch. Melde dich!

Unterkunft: Jurte  der Selig_Raben  Kosten: Für die Übernachtung bezahlst du CHF 25.00 pro Nacht/ Kinder CHF 10.00 pro Nacht; das Essen nimmst du selber mit. Die persönliche Begleitung entschädigst du via Kollekte. Kontakt: Marianne

Marianne Eggenberger

Umweltbildnerin/ Naturpädagogin  und Filmschaffende

Ich bin im St.Galler Rheintal aufgewachsen und habe seit meiner Kindheit eine starke Verbindung zur Natur. Mein Erstberuf war Primarlehrerin, dann bin ich über Köchin, Skilehrerin und Hobbyfotografin zum Film gelangt.

Seit 25 Jahren verbringe ich einen Teil  meines Lebens als Regieassistentin und Aufnahmeleiterin auf Schweizer Film-Sets, den anderen Teil mit Vorliebe in der Natur. Ich liebe es, draussen unterwegs zu sein:  in Bewegung wie auch im Still-Stand. Beobachten,  wahrnehmen, eintauchen, austauschen und  mich als Teil des Grossen Ganzen erleben.

2013 realisierte ich den Dokumentarfilm Hinter dem Horizont. Der Film begleitet eine Gruppe Jugendlicher auf ihrer Visionssuche in den Bündner Bergen und versucht eine audiovisuelle Umsetzung ihrer inneren Erlebnisse.

2018-2021 absolvierte ich die Ausbildung zur Umweltbildnerin / silviva 

Ich freue mich, Klein & Gross, Gruppen & Einzelpersonen, Dich & Euch mit all meinen erworbenen Kompetenzen  in der Natur zu begleiten.

Meine Haltung, mein Fokus

Wir Menschen sind  Natur. Wir sind Lebewesen in Beziehung zu Lebewesen. Die Sehnsucht mit der Natur verbunden zu sein, ist die Sehnsucht, mit dem Leben verbunden zu sein. 

Wenn wir uns der äusseren Wildnis zuwenden, erfahren wir unsere eigene Tiefe und unsere Herkunft. Die Natur in uns und um uns herum ist eine unglaubliche Lehrerin und die beste Heilerin.

Das unmittelbare Erleben über die Sinne lässt den Geist zur Ruhe kommen und ermöglicht eine Öffnung der Wahrnehmung.  Der Kontakt mit den anderen/ dem anderen nimmt Fahrt auf. Kinder können das, uns Erwachsenen tut es ebenfalls gut.

Ich freue mich wenn ich Dir einfache Methoden der Naturwahrnehmung und der Naturmeditation zeigen kann und wir auf gemeinsamen Streifzügen  der Natur und uns selber ein Stück näher kommen.

Auch teile ich gerne mein beachtliches Wissen über die heimische Fauna und Flora und bin neugierig immer mehr über die Eigenheiten und die Gemeinsamkeiten  lebender Organismen zu erfahren.